Bildquelle: Florian Plag / Wikimedia Commons

Bildquelle: Florian Plag / Wikimedia Commons

BZ vom 03.10.2017: Wer hat die besten Schul-Konzepte?

Braunschweig Landtagswahl: Auf Einladung des Stadtschülerrats diskutieren sechs Kandidaten über Bildung.

Von Cornelia Steiner

Wenn’s um Bildung geht, fliegen in Niedersachsen oft die Fetzen. Um Antworten auf die großen Fragen zu bekommen, hatte der Stadtschülerrat vor wenigen Tagen eine Diskussion mit sechs Kandidaten für die Landtagswahl organisiert – unter anderem zu diesen Themen: Unterrichtsversorgung, Schulsozialarbeit und Inklusion.

Auf dem Podium saßen Gerald Heere (Grüne), Oliver Schatta (CDU), Susanne Schütz (FDP), Ursula Weisser-Roelle (Linke) und Annette Schütze (SPD). Sie gehören zu den insgesamt 20 Kandidaten, die in den drei Braunschweiger Wahlkreisen antreten. Die AfD hatte keinen ihrer hiesigen Bewerber geschickt, sondern die Spitzenkandidatin Dana Guth aus Göttingen.

[…]

Gerald Heere, Landtagsabgeordneter der Grünen, räumte ein, dass die Abordnungen nach der Sommerpause schlecht organisiert worden seien. Grundsätzliches Ziel sei natürlich eine Unterrichtsversorgung über 100 Prozent. Im vergangenen Schuljahr lag sie laut dem Kultusministerium im Durchschnitt bei 98,9 Prozent. Das klingt zwar viel, bedeutet aber trotzdem, dass etliche Stunden ausfallen. Heere: „Wir haben aber auch mehr Schüler als erwartet.“ So mussten rund 35 000 junge Flüchtlinge in den Schulen integriert werden.

[…]

Heere und Schütze bestätigten, dass noch viel zu tun sei, verwiesen aber auch darauf, dass das Land allein in diesem Jahr mehr als 300 Millionen Euro in die Inklusion investiere. Und zu den Förderschulen: Beschlossen sei nur das Auslaufen der Förderschulen „Lernen“.

[…]

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article212123463/Wer-hat-die-besten-Schul-Konzepte.html

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld