HAZ vom 21.09.2017: SPD will Geld von VW für Bildung einsetzen

Hannover

„Die Bürger sollen den konkreten Nutzen des Landesengagements bei VW sehen können.“ So begründete Niedersachsens SPD-Chef und Ministerpräsident Stephan Weil gestern in Hannover seinen Vorstoß, künftig einen Teil der Dividendenzahlungen von VW für Bildung und Innovationen zu nutzen. Die Debatte um die Diesel-Affäre und die 20-Prozent-Beteiligung des Landes am VW-Konzern hätten ihn zu dem Vorschlag gebracht, sagte der Politiker.

[…]

„Ich habe die Sorge, dass hier Parallelstrukturen entstehen und die Sache intransparent wird“, sagt FDP-Chef Stefan Birkner. Grünen-Finanzmann Gerald Heere findet den Bildungsfonds im Grundsatz gut, warnt aber vor Risiken. „Man muss immer genau darauf achten, dass die Finanzen der HanBG ausgeglichen bleiben.“

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/SPD-will-Geld-von-VW-fuer-Bildung-einsetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.