Gebäude (Bildquelle: CC0 / pexels.com)

Heere: „Land investiert 3,5 Millionen Euro in studentisches Wohnen“

Das Land finanziert 319 neue Wohnheimplätze in Niedersachsen – 64 davon in Brauschweig

Heute erhalten die Studentenwerke die Informationen über die Förderung der Wohnheimplätze. Insgesamt werden 2017 und 2018 7 Millionen in neue Plätze investiert. Davon gehen 2017 1,4 Millionen an Braunschweig.

„Im Wohnheim Langer Kamp werden 64 zusätzliche Wohnheimplätze vom Land finanziert. Das ist in Zeiten der angespannten Wohnsituation für viele Studierende eine sehr positive Nachricht!“ freut sich der grüne Landtagsabgeordnete Gerald Heere für seine TU Braunschweig. Die Summe war Ende letzten Jahres von den beiden Fraktionen zur Verfügung gestellt worden. „Rot-Grün wollte damit einen Beitrag zur Milderung studentischer Wohnungsprobleme leisten. Fast alle Studierenden sind knapp bei Kasse. Gleichzeitig ist der Wohnungsmarkt in den meisten Großstädten angespannt. Da hilft jeder Wohnheimplatz“, erklärt Heere.
Insgesamt werden 319 neue Wohnplätze in Brauschweig, Hannover, Osnabrück und Oldenburg mit einem Zuschuss von 21.943,57 Euro pro Platz gefördert.

Die konkreten Anträge für die Fördermittel sind vom jeweiligen Studentenwerk über die örtliche Wohnraumförderstelle an die NBank zu richten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld