Villa Salve Hospes (Sitz des Kunstvereins Braunschweig) (Bildquelle: Heinz Kudalla / Wikimedia Commons)

Villa Salve Hospes (Sitz des Kunstvereins Braunschweig) (Bildquelle: Heinz Kudalla / Wikimedia Commons)

Heere: Niedersachsen fördert Kunst in Braunschweig

Die Grüne Ministerin für Wissenschaft und Kultur stärkt die Arbeit der Kunstvereine und fördert herausragende Programme in diesem Jahr mit insgesamt 900.000 Euro. „Das Engagement der Kunstvereine ist für die Vermittlung von Kunst von zentraler Bedeutung. Deswegen freut es mich, dass davon insgesamt 137.000 Euro nach Braunschweig fließen!“. Der Kunstverein Braunschweig, der allein 106.000 Euro erhält, bietet der Kunst in der Stadt nicht nur ein Forum, sondern liefert gleichzeitig auch neuen Ideen und jungen Künstlerinnen und Künstlern Ausstellungsmöglichkeiten“, erklärt Gerald Heere, grüner Landtagsabgeordneter für Braunschweig. Das erhöhe die Teilhabe am künstlerischen und gesellschaftlichen Austausch. „Auch die Arbeit des Museums für Photographie, das 22.000 Euro erhält, und die des Allgemeinen Konsumvereins Braunschweigs, der mit 9.000 Euro gefördert wird, ist von hohem Wert für das künstlerische Leben der Stadt“, ergänzt Heere.

Die Förderung ist zugleich eine Anerkennung der bisherigen Arbeit. „Der breite Zugang zur Kultur ist uns ein zentrales Anliegen. Die Auseinandersetzung mit Kunst eröffnet neue Horizonte, befördert Diskussionen und lässt uns die Dinge mit anderen Augen sehen“, so Heere. „Mir ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen Kunstausstellungen besuchen können und auch neue Formate und Programme unterstützt werden. Dazu leisten die drei Braunschweiger Institutionen einen bedeutenden Beitrag.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld