Bildquelle: Florian Plag / Wikimedia Commons

Bildquelle: Florian Plag / Wikimedia Commons

BZ vom 12.05.2016: Keine Krise an der Basis

Junge Menschen berichten während der Europa-Stunde über Erfahrungen im EU-Ausland.

Von Karsten Mentasti

Braunschweig. Europa, das wissen alle Politikinteressierten, bereitet zurzeit große Probleme. Nicht zuletzt die Schulden- und Flüchtlingsproblematik sowie der drohende Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) machen deutlich: Einheit und Solidarität der EU-Mitgliedsstaaten sind in Gefahr, mühsam Errungenes wird aufs Spiel gesetzt. […]

Dieses Thema griff Gerald Heere, Mitglied des rot-grünen Arbeitskreises Europa im Landtag, auf. Er erinnerte daran, dass auch Deutschland zunächst auf Einhaltung der Dublin-Regeln gepocht habe. Erst seitdem der Landweg nach Mitteleuropa plötzlich offen war „und wir auf einmal die Lasten tragen sollten“, so Heere, fordere Deutschland massiv die Solidarität der EU-Länder ein. „Nach dieser Vorgeschichte dürfen wir uns nicht wundern, dass es über eine faire Verteilung der Geflüchteten keine schnelle Einigung zwischen den europäischen Staaten gibt“, sagte der Grünen-Politiker.

[…]

Den ganzen Artikel lesen:

BZ vom 12.05.2016: Keine Krise an der Basis

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld