Heere: Extraportion Vitamine für noch mehr Kinder

Um weiteren Schulen die Teilnahme am Schulobstprogramm zu ermöglichen, haben die Koalitionsfraktionen von SPD und Grünen im Landtag die Mittel für das niedersächsische Schulobstprogramm aufgestockt. So können allen antragstellenden Schulen die Gelder für noch mehr Vitamine in der Schule bewilligt werden.

Bisher wird das Schulobstprogramm an über 700 niedersächsischen Grund- und Förderschulen angeboten – auch în der Region Braunschweig gibt es bereits in vielen Schulen die Extraportion Obst und Gemüse. „Ich freue mich, dass das Programm auf so eine positive Resonanz trifft und auch in unserer Region ein voller Erfolg ist. Mit dem zusätzlichen Geld wollen wir auch den Schulen, die bislang noch nicht dabei sind, die Möglichkeit geben, sich für das kommende Schuljahr um die Teilnahme zu bewerben“, sagt Gerald Heere, grüner Abgeordneter aus Braunschweig.

Das Schulobstprogramm richtet sich an Grundschulen, Förderschulen bis zur sechsten Klasse sowie an Schulkindergärten. An drei Tagen pro Schulwoche wird je Schülerin und Schüler eine Portion von mindestens 100 Gramm frischem Obst und Gemüse gefördert. „Mit diesem Programm können die Kinder nicht nur in Gemeinschaft leckeres Obst und Gemüse probieren, sondern dabei auch viel über die Vielfalt der Obst- und Gemüsesorten kennenlernen“, so Gerald Heere.

Weitere Informationen zum Schulobstprogramm gibt es unter https://www.schulobst.niedersachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.