Förderung von über 47.000 € wichtiger Beitrag für Kultur in Braunschweig

Heute hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur die soziokulturellen Einrichtungen benannt, die 2014 mit insgesamt 1,6 Millionen gefördert werden – 100.000 € mehr als im Vorjahr. Der Landtagsabgeordnete Gerald Heere (Grüne) zeigte sich sehr erfreut, dass in Braunschweig gleich drei Einrichtungen gefördert werden. Das Kultur- und Kommunikationszentrum „Brunsviga“ erhält 20.000 € für das Projekt „Minna – Stationen eines Braunschweiger Lebens in bewegter Zeit“. Daneben bekommen das „Haus der Kulturen“ und der „Verein zur Förderung unabhängiger Kultur“ (vfuk) 16.300 € bzw. knapp 11.000 € für Bühnenausstattung und -technik.

„Projekte der Soziokultur sind niedrigschwellig und ermöglichen Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft den Zugang zu Kultur. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der kulturellen Teilhabe in Niedersachsen“, so Gerald Heere.

„Die grüne Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić tut gut daran, die Arbeit dieser Braunschweiger Kulturinitiativen zu unterstützen, schließlich haben diese sich durch ihre hervorragende Arbeit einen Namen weit über die Grenzen der Stadt hinaus gemacht. Die Förderung ist eine gute Nachricht für die Kulturlandschaft in unserer Stadt Braunschweig“, so Gerald Heere abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.