(Bildquelle: Andreas Hermsdorf | pixelio.de)

PM: EU-Schulobst- und -gemüseprogramm

Abgeordneter Heere: Mit Obst, Gemüse und Informationen die Gesundheit fördern

Darum geht’s

Landwirtschaftsminister Meyer hat am vergangenen Mittwoch (23. April 2014) das Schulobst- und -gemüseprogramm für Niedersachsen vorgestellt.

Das sagen die Grünen

Gerald Heere, Braunschweiger MdL

„Mit der Einführung des Schulobst- und -gemüseprogramms fördern wir die Entscheidung für eine gesunde Ernährung schon bei unseren Kindern, die ihr ganzes Leben davon profitieren werden.“

„Was in anderen Bundesländern schon eine Erfolgsgeschichte ist, gehört nun auch bald in Niedersachsen zum Schulalltag: gesunde Ernährung wird in Form von Obst, Gemüse und Infomaterialien den Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt.“

„Zusätzlich zur gesunden Ernährung werden die Kinder auch für Vielfalt und Regionalität sensiblisiert. Damit schaffen wir die Grundlagen für ein nachhaltiges Gesundheits- und Umweltbewusstsein.“

Zum Hintergrund

Das Bewerbungsverfahren für Schulen startet im Juni 2014, damit wird das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm in Niedersachsen erstmals zum Schuljahr 2014/15 eingeführt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld